realisierte Projekte:

Insektenhotel

  aktuelle Projekte:

  weitere Ideen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hautflüglern, die ihre Kinderstube in Hohlräumen anlegen, kann man leicht Nistmöglichkeiten schaffen. Am effektivsten ist das in einem Insektennisthaus zu verwirklichen, weil man hier den Tieren verschiedene Materialien zur Verfügung stellen kann. Einige brauchen Hohlräume in Lehm, andere in Holz, eine weitere Gruppe bevorzugt hohle Pflanzenstengel. Das Insektenhotel braucht einen sonnigen, windgeschützten Platz.

 

Aus Lehm und Stroh wird eine Masse geknetet, die auf ein Weiden-geflecht gestrichen wird. Mit verschieden dicken Ästchen werden Löcher in diese Masse gestochen. Durch ein Dach wird sichergestellt, dass der Lehm nicht vom Regen aufgeweicht werden kann.

 

Die Lehmwand soll nach Süden zeigen. Über der Lehmwand kann ein Fach gebaut werden, dass mit verschiedenen Pflanzenstengeln gefüllt wird. Besonders gern nehmen die Tiere Bambus und Schilfstengel an.

 

Das oberste Fach wird mit Hartholzblöcken gefüllt, in die Löcher mit verschiedenen Durchmessern gebohrt wurden.

 

Im Rahmen der Lokalen Agenda wurde am 17.07.2010 im Brombeergarten ein fachmännisch vorgebautes Insektenhotel mit entsprechenden Materialien befüllt und Mitte November fertig gestellt.

 
Es ist wirklich ein wunderschönes Kunstwerk, es lohnt sich aus der Nähe anzusehen!